Webdesigner St. Gallen

 

Ein Webdesigner St. Gallen ist ein IT-Fachmann, der für die Gestaltung des Layouts, das visuelle Erscheinungsbild und die Benutzerfreundlichkeit einer Website verantwortlich ist.

 

Ein guter Webdesigner St. Gallen muss sowohl über kreative grafische Fähigkeiten als auch über technische Kenntnisse verfügen. Er muss in der Lage sein, sich vorzustellen, wie eine Website aussehen soll (grafische Gestaltung der Website) und wie sie funktionieren soll (Umsetzung eines Entwurfs in eine funktionierende Website).

 

Der Begriff Web-Designer wird oft fälschlicherweise mit dem Begriff Web-Entwickler verwechselt und umgekehrt.  Ein Webentwickler ist oft eher ein Softwareentwickler, der mit Programmiersprachen arbeitet, um eine höhere Ebene von Interaktionen auf einer Website zu schaffen, wie z. B. die Integration mit einem Datenbanksystem.

Die Hauptaufgabe eines Web-Designers ist natürlich die Gestaltung von Webseiten. Bei der Gestaltung gibt es jedoch eine Menge zu beachten.

 

Webdesigner St. Gallen gestalten die visuellen Aspekte von Websites. Sie treffen sich mit Kunden, online oder persönlich, um sich ein klares Bild von der Botschaft zu machen, die auf der Website dargestellt werden soll. Sobald die Details festgelegt sind, entwerfen sie Layouts, Designs und Funktionen, die die Dienstleistungen des Kunden auf eine Weise darstellen, die für die Zielgruppe ansprechend ist.

 

Der ästhetische Aspekt ist ein wichtiger, und die Auswahl der richtigen Farben, Schriftarten, Layouts und Bilder prägt die gesamte Persönlichkeit der Website. Neben den ästhetischen Aspekten muss auch die Benutzerfreundlichkeit der Website im Vordergrund stehen - es ist wichtig, Seiten zu erstellen, die von der Zielgruppe leicht genutzt werden können.

 

Eine Website, die sich an Kinder richtet, muss beispielsweise die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich ziehen und könnte daher helle Farben, eine leicht lesbare Schrift, viele Bilder und nicht zu viel Text verwenden. So wird sie unterhaltsam, interaktiv und leicht verständlich. Eine Website, die sich an Ärzte richtet, würde dagegen einen ernsteren Ton anschlagen, also gedeckte Farben, eine professionellere Schriftart, mehr Inhalt und Bilder, die für das behandelte Thema relevant sind, verwenden.

 

Unabhängig von der Zielgruppe müssen alle Websites einfach zu navigieren sein und die Informationen in einem leicht verständlichen und leicht zugänglichen Format angeordnet sein. Es sollten nicht zu viele Klicks nötig sein, um zu irgendeinem Teil der Website zu gelangen.

 

Wie sieht der Arbeitsplatz eines Web-Designers aus?

Der Arbeitsplatz eines Web-Designers hängt von der Art des Unternehmens ab, für das der Designer arbeitet. Webdesign-Firmen werden in der Regel von kreativen Menschen geführt und haben in der Regel ein modernes Konzept für ihre Büroräume, oft mit Großraumbüros, in denen Ideen und Inspiration ausgetauscht werden können. Diese Art von Arbeitsplätzen hat wahrscheinlich eine legere Kleiderordnung. Es kann auch möglich sein, von zu Hause aus zu arbeiten, und manchmal werden flexible Arbeitszeiten angeboten.

 

Größere Unternehmen, die einen großen Teil ihres Geschäfts auf ihre Webpräsenz stützen, haben möglicherweise eigene Webdesigner, und diese Art von Arbeitsplatz ist wahrscheinlich etwas traditioneller.

 

Viele Webdesigner sind freiberuflich tätig und arbeiten von zu Hause aus. Ihr Heimbüro können sie ganz nach Belieben einrichten, obwohl sie unter Umständen bereit sein müssen, zu reisen, um sich mit Kunden zu beraten. Diese Option bietet viel Freiheit in Bezug auf Arbeitszeiten und -ort und ist eine großartige Möglichkeit.

Webdesigner St. Gallen